Fuerteventura – traumhafte, endlos lange Sandstrände

Fuerteventura ist die älteste Insel der Kanaren, ebenfalls vulkanischen Ursprungs und beeindruckt vor allem mit azurblauem Meer und traumhaften, endlos langen Sandstränden, die zu den schönsten in Europa zählen.

Praktikum Fuerteventura, locations

Fakten zur Insel:

Die Hauptstadt Fuerteventuras ist das an der Ostküste gelegene Puerto del Rosario, wo sich auch der einzige Flughafen dieser Insel befindet. Mit einer Fläche von ca. 1.700 km2 und etwa 100.000 Einwohnern zählt Fuerteventura flächenmäßig zur zweitgrößten Kanareninseln. Die Nachbarinsel Lanzarote ist nur etwa 12 km entfernt. Das Klima auf Fuerteventura ist sehr mild, die Temperaturen schwanken zwischen durchschnittlich 28 Grad im Sommer und 24 Grad im Winter und es regnet nur sehr selten. Fuerteventura ist ein absolutes Paradies für Wind- und Kitesurfer.

›Fuerteventura auf Google Maps

Ausflugsziele

Ihr absolviert eure Praktika auf Fuerteventura? Dann haben wir für euch eine Übersicht an kleineren und größeren Sehenswürdigkeiten zusammengestellt.

Fuerteventura-Location_Praktikum

Sehenswertes auf Fuerteventura

Im Süden findet man die großen Touristenzentren in Jandía und Costa Calma, im Norden hauptsächlich in Corralejo. Wer einmal die Seele baumeln lassen möchte, kann dies an einem der zahlreichen einsamen Sandstrände fernab der Touristenzentren tun.

Ob in den meterhohen, feinsandigen Dünen von Corralejo im Norden von Fuerteventura oder an den kilometerlangen Sandstränden im Süden der Insel, hier findet jeder sein eigenes Paradies.

  1. Betancuria
  2. La Olivia
  3. Puerto del Rosario
  4. Tefia

Praktikum Fuerteventura-Location_Villa Winter Jandia

Die Villa Winter Jandia

Die Villa Winter Jandia befindet sich nahe dem Ort Cofete an der Westküste Fuerteventuras in Jandia. Ihren Namen bekam sie von dem deutschen Ingenieur Gustav Winter. In den vergangenen Jahren wurden immer wieder sagenumwobene Geschichten über einen angeblich deutschen U-Boot-Stützpunkt und ein unterirdisches Tunnelsystem zu einem U-Boothafen mit Verbindung zum Meer erzählt.

Auch wurden dubiose Geschichten über die vorübergehende Unterbringung von Nationalsozialisten und deren Transport nach Südamerika während des Zweiten Weltkrieges verbreitet. Dennoch konnten Reporter, die sich jahrelang mit dem Thema beschäftigt hatten, diese Gerüchte weder beweisen noch widerlegen. Im Jahre 1946 wurde das Haus errichtet und besteht aus zwei Stockwerken, einem Turm und einer teilweise verschlossenen Unterkellerung. In manchen Reiseführern wird es auch als „Feriendomizil eines deutschen Generals“ erwähnt.

Wenn ihr mehr über die Geschichten und über die Villa Winter wissen möchtet, dann solltet ihr nach Jandia fahren. Die Villa Winter auf Fuerteventura kann ganztägig besucht werden.

Fuerteventura-Praktikum_spanish-work-exchange-programme

Die Höhlen von Ajuy

An der Westküste Fuerteventuras befindet sich der kleine Fischerort Ajuy mit einem wunderschönen schwarzen Strand, dem „Playa de los Muertos“ (Strand der Toten). Dieser brutale Name stammt aus der Zeit, als die Piraten regelmäßig den kleinen Ort angegriffen und überfallen haben.

Unweit des Strandes, in der Bucht Caleta Negra,  befinden sich zwei beeindruckende Höhlen in den schroffen Felsen. Diese Höhlen wurden früher als Lagerräume genutzt und sind heute bei ruhiger See über eine Treppe zu erreichen. Bei stärkerem Wellengang ist der Abstieg allerdings zu gefährlich.

Im Hafen von Ajuy gibt es einige gemütliche und typisch kanarische Fisch-Restaurants.

Fuerteventura_praktikum

Oasis Park

In der Nähe von Costa Calma im Süden von Fuerteventura findet ihr den Oasis Park, der mit vielen Attraktionen auf euch wartet. Es gibt Tiershows, einen Botanischen Garten und eine Kamelsafari in dem aus 250 verschiedenen Tierarten bestehenden Park. Es wurde darauf geachtet, den natürlichen Lebensraum der Tiere so gut wie möglich nachzustellen. Der Botanische Garten beeindruckt mit 2.300 Kakteenarten! Bei den verschiedenen Shows könnt ihr die Fähigkeiten der Papageien, die Flugkünste der Greifvögel, die Wasserspiele der Seelöwen und die gewaltigen Reptilien bewundern. Wenn ihr die Tiere nicht nur angucken, sondern auch anfassen wollt, habt ihr bei der Reptilien- und Seelöwenshow die Gelegenheit, dazu. Der Oasis Park bietet außerdem einen fantastischen Ausblick über Fuerteventura und ist einen Besuch wert. Ein Gratis Shuttle-Bus bringt Euch von Jandia, Esquinzo, Costa Calma, Corralejo und Caleta de Fuste in den Oasis Park.

Weitere Informationen findet Ihr unter: www.fuerteventuraoasispark.com

Fuerteventura Praktikum_Baku Water Park

Acua Water Park

Im Norden von Fuerteventura, in Corralejo, befindet sich der Acua Water Park. Bei den vielen verschiedenen Rutschen, Wellenbädern und Jacuzzis könnt ihr von der Arbeit im Hotel abschalten und ein paar schöne Stunden verbringen.

Außerdem findet ihr neben dem Wasserpark weitere Attraktionen: einen kleinen Tierpark mit Seelöwen und einem Haifischbecken sowie den Bereich „Parque de Europa“ mit Karussells und einem Geisterschloss namens „Hotel de Terror“.

Wenn euch der Acua Water Park anspricht, dann könnt ihr unter dem folgenden Link mehr Informationen finden:

fuerteinfo.net

Natur und Landschaft:

Barranco de la Madre del Agua – eine grüne Schlucht, die von einem Wasserlauf durchzogen wird
fuerteventura.gequo-travel.de/sehenswert/naturparks/parque-rural-de-betancuria/barranco-de-la-madre-del-agua.html

Isla de los Lobos – „Insel der Wölfe“, wird nur durch eine Meerenge von Fuerteventura getrennt
de.fuerteventura.com/lobos

Playa de Cofete – wunderschöner heller Sandstrand im Süden
www.fuerteventura-virtuell.de/fuerte_2/orte/tp_cofete.htm

Punta de Jandia – Leuchtturm am westlichsten Punkt der Insel
www.sunnyfuerteventura.com/de/punta-de-jandia/index.html

Fuerteventura-Location_Restaurant, bars & nightlife

Kulturelle Höhepunkte:

Casa de los Coroneles – geschichtlich und architektonisch wertvollstes Gebäude auf Fuerteventura
fuerteventura.gequo-travel.de/casa-de-los-coroneles

Casa Mané – Kanarische Kunst im hübschen Herrenhaus mit maurischen Akzenten
fuerteventura.gequo-travel.de/casa-mane

Casa Museo Unamuno – illustrierte Fotografien und Dokumente von der Verbannungszeit des spanischen Schriftstellers und Philosophen Miguel de Unamuno
www.rund-um-spanien.de/Casa-Museo-Unamuno

Casa Santa Maria – Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert
www.casasantamaria.net

Siedlung La Atalayita – archäologische Ausgrabungsstätte im Osten Fuerteventuras
fuerteinfo.net/la-atalayita

Museo de Betancuria – gelegen in der Calle Roberto Roldán, der Eingang ist aufgrund der zwei Kanonen leicht zu erkennen
https://www.fuerteventura.kanaren-insel.org/betancuria/

Museo del Grano – Getreidemuseum in La Oliva
www.reisen-experten.de/museo-del-grano

Fuerteventuras Nachtleben

Fuerteventura info_ Nightlife

In Spanien beginnt das Nachtleben später als an anderen Orten, dafür wird um so länger getanzt und gefeiert.

Partyfreunde und Tanzwütige kommen vor allem in Jandía und Corralejo auf ihre Kosten, aber auch auf dem Rest der Insel kann man gut feiern. Ein besonders beliebtes Ziel in Jandía sind die oberen Etagen des Centro Comerciales, “Cosmo” genannt, mit zahlreichen Bars wie beispielsweise dem „Noche Tropical“. Auch die Discotheken „Mafasca“ und der Disco-Pub „Tequila“ (Centro Comercial Atlantica) laden zum Feiern ein. Dein Lieblingsladen – egal ob Club, Lounge, Discothek oder Bar – fehlt hier? Dann schreib uns eine E-Mail!

Puerto del Rosario:

  • DN7 Disco, Calle Teniente Durán
  • Calle 54, Calle Secundino Alonso nº11

Costa Calma:

  • Coco Beach Club Costa Calma
  • DVN Danceclub Costa Calma
  • Los Piratas de Costa Calma

Corralejo:

  • Waikiki Beach, Calle Arístides Hernández Morán 11
  • Kiwi Cocktail & Disco Bar, C.C. Atlantico
  • Flicks, Calle General Franco 48

Jandia:

  • Tortuga Fuerteventura, Calle Estrella de Mar 2
  • Fuerteventura Kuhstall, C.C. Cosmo