Malta – Geschichte, Kultur und viel Sonne

Malta ist eine bezaubernde Insel im Mittelmeer. Diese Insel ist 246 km2 groß und befindet sich 93 km südlich von Sizilien. Das Archipel hat eine beeindruckend vielfältige Kultur und glänzt mit typischen Mittelmeerklima mit 13 Sonnenstunden pro Tag im Sommer. Mit so viel Sonne macht das Leben gleich mehr Freude.

Malta_Praktikum_information

Fakten über Malta:

Malta befindet sich im Zentrum des Mittelmeeres und hat 370.000 Einwohner. Die Insel bietet eine Küstenlänge von rund 200 km.

Das Mittelmeerklima bietet auch im Winter 6 Sonnenstunden am Tag und milde Temperaturen. In den Sommermonaten ist es angenehm warm, um die 28 Grad, niederschlagsarm und sehr sonnig.

Die beiden kleineren Inseln, Gozo und Comino, gehören ebenfalls zu Malta.

›Malta auf Google Maps

Ausflugsziele auf Malta

Praktikum Malta_LocationsStädte und Orte

Mgarr
Mgarr ist ein kleiner Ort, der im Westen Maltas gelegen ist und ungefähr 2.800 Einwohner zählt. Das auffälligste Gebäude des Ortes ist eine mächtige Kuppelkirche, die umgangssprachlich auch „Egg Church“ genannt wird.

Sliema
Sliema ist eine moderne Stadt, beliebte Wohngegend, sowie ein  bedeutendes Touristenzentrum. Baden kann man in Lidos an der Felsenküste. Hier findest du hervorragende Möglichkeiten zum Spazierengehen und Sonnenbaden.

Rabat
Rabat, die Nachbarstadt von Mdina ist ein lebendiger, aber trotzdem noch traditioneller Ort mit vielen Geschäften, Restaurants und Bars und einem Gemüsemarkt.

Tagesausflug nach Gozo
Wenn ihr einen freien Tag habt, empfiehlt es sich einen Tagesausflug nach Gozo zu machen.  Dort kann man z. B. das Azure Window in Dwejra, die Zitadelle in Victoria, und die Bucht von Xlendi besichtigen.

Valletta Hafenrundfahrt
Eine Hafenrundfahrt bietet eine tolle Möglichkeit, die Stadt aus einer anderen Perspektive zu sehen. Ihr fahrt durch den Hafen von Marsamxett und Grand Harbour und könnt von dort den einzigartigen Blick auf die Festung genießen.

Die Blaue Grotte
Ein echtes Highlight ist die blaue Grotte, eine Höhle die sich an der Küste im Südwesten von Malta befindet. Sie kann vom Festland nicht eingesehen werden und ist daher nur vom Meer aus erreichbar. An dieser Stelle befinden sich im Meer zahlreiche Blaualgen, wodurch das Wasser bei Sonnenschein stark bläulich schimmert. Die Grotte umfasst insgesamt sechs Grottenbögen. Bei gutem Wetter könnt ihr diese mit kleinen Booten befahren.

Locations, Malta, Trips

Valletta
Die Hauptstadt Maltas ist Valletta, welche ab 1556 als eindrucksvolle Festungsstadt erbaut wurde. Sie bietet unterschiedlichste Sehenswürdigkeiten, verbindet Geschichte mit Moderne und ist ein Muss für jede Malta Reise. Ihr könnt Valletta von allen Inselorten leicht per Bus erreichen.

Grand Master`s Palace
Im Zentrum von Valletta steht der größte Bau der Hauptstadt, der Großmeister-Palast, von den Maltesern einfach “il-Palazz“ genannt. Seine Fassade repräsentiert den Stil des 16. Jahrhunderts, die Barockportale wurden erst im 18. Jahrhundert angefügt. Der Palast war während der britischen Herrschaft Sitz der Gouverneure und dient heutzutage als offizieller Amtssitz des maltesischen Staatspräsidenten, sowie als Tagungsort des Parlaments. Teile des Palasts können jedoch besichtigt werden (wie z.B. die Waffenkammer).

St. John’s Co-Kathedrale
Die St. John’s Co-Kathedrale ist die bedeutenste Kirche Vallettas und aufgrund der Gestaltung des Innenraumes gilt diese als eine der schönsten Kirchen der gesamten Mittelmeerregion.

Republic Street
Vallettas Hauptgeschäftsstraße, die Republic Street, bietet euch genügend Einkaufsmöglichkeiten jeder Art.

Upper Barrakka Gardens
Die Upper Barrakka Gardens vereinen eine schöne Parkanlage, die einen sensationellen Blick auf den Hafen (Grand Habour) und die “Three Cities” gewährt.

Die “Three Cities”
Die drei Städte, Vittoriosa, Senglea und Cospicua, befinden sich alle in Buchten und verfügen je über einen Hafen. Sie zeigen die traditionelle maltesische Lebensart und bieten einen Einblick in die Geschichte Maltas. Die Städte wurden früher als Festungen, aber auch als Wohnstätten genutzt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Busse
Linienbusse verbinden die Inselhauptstadt Valletta mit allen Ortschaften. Von Sliema und St Paul’s Bay aus fahren Busse zu den touristisch wichtigsten Orten der Insel. Sie verkehren an Wochentagen zwischen etwa 5.30 und 19–23 Uhr (je nach Ort) in regelmäßigen Abständen. Sonntags fahren die Busse nicht so häufig. Am Wochenende fahren Nachtbusse zwischen St Julian’s bzw. Paceville und vielen Ortschaften. Buslinienverzeichnisse gibt es in manchen Bussen, bei der Touristeninformation und unter http://www.publictransport.com.mt/home?l=1 

Fährverkehr
Zwischen Sliema und Valletta verkehrt eine Personenfähre. Man kann auch Wassertaxis nutzen, die zwischen der Valletta Sea Front, Vittoriosa und Senglea verkehren (www.maltesewatertaxis.com).

Locations, Malta, Spanish Work Exchange Programme

Sport

Tauchen
Aufgrund des glasklaren Wassers ist Malta ein echtes Tauchparadies. Man kann sich darauf freuen eine Vielzahl von Fischarten zu sehen, z. B. Papageienfische oder Zackenbarsche, sowie eine Unterwasserlandschaft mit Grotten und Höhlen. Auf der Insel sind 33 Tauchsportzentren und Schulen vertreten. Die Wassertemperatur Maltas beträgt im Sommer 25 Grad.

Klettern
Für Abenteuerlustige bietet Malta eine große Auswahl von 1300 Kletterrouten an. Es können unterschiedlichste Kletterarten ausgeführt werden: traditionelles Klettern, Sportklettern, Abseilen oder Deep Water Soloing (Klettern über dem Wasser).

Wandern
Es gibt viele gut marktierte Wanderrouten auf Malta und Gozo. Auf Malta findet jedes Jahr im Februar ein internationaler Marathon, sowie ein Halbmarathon statt, an denen jeder teilnehmen kann. Start ist in Mdina, das Ziel ist in Sliema. Infos gibt es unter: www.maltamarathon.com

Windsurfen & weitere Wassersportarten
In den Wassersportzentren an den Stränden kann man Windsurfen, Paragliding, Wasserski fahren, sowie Kanu- und Tretboot fahren.

Malta Praktikum im Hotel_s-w-e-pStrände

Ghajn Tuffieha
Der wohl schönste Sandstrand Maltas ist im Nordwesten der Insel zu finden und ist erfreulicherweise noch völlig unverbaut. Ihr könnt dort den gelb-rötlichen Sand mit kristallklarem Wasser genießen, eine Bucht, die von Felsen umrahmt ist und Euch tolle Schnorchelmöglichkeiten bietet.

Die Bucht von Ghain Tuffieha ist nicht so leicht zu erreichen. Um zum Strand zu gelangen führt ein Weg vom Hügel mit 200 Stufen bergab. Dies hat den Vorteil, dass der Strand meist weniger besucht wird und somit nicht so voll von Menschen ist, wie andere Strände Maltas.

Golden Bay
Die Golden Bay ist der wahrscheinlich bekannteste Strand Maltas. Dieser Strandabschnitt befindet sich neben der Ghajn Tuffieha Bay und ist sowohl mit dem Bus, als auch mit dem Auto gut erreichbar.

Anchor Bay
Dieser Strand ist vor allem berühmt für Popeye Village. Wer den Film Popeye mit Robin Williams kennt, der erkennt möglicherweise auch die Anchor Bay als Drehort wieder. Die dörfliche Filmkulisse lockt viele Touristen an, aber auch Fischer nutzen die malerische Bucht. Zum Strand führt ein recht steiler Abhang hinab. Das Wasser ist ruhig, jedoch ist die Bucht nur für gute Schwimmer geeignet.

Maltas Nachtleben

Praktikum in Malta_LocationsDiverse Clubs befinden sich hauptsächlich in St. Julians, Paceville, Bugibba, Mellieha, Marsascala und Sliema.

Die beliebtesten Clubs/Bars:

  • Bedouin Bar: Hotel Westin Dragonara Resort, Dragonara Rd, St Julian’s
  • Fuego Salsa Bar: Saint Augustine Street, St. Julian’s
  • Havana Club: Havana 85, St. Julian’s
  • Sky Club: Dragonara Road, St. Julian’s
  • Club Numero Uno: Crafts Village, Ta‘ Qali, Rabat
  • Footloose: Paceville, St Julian’s